Drucken

Bergknappen mit neuem Kapellmeister

Sven_Hellin...
Sven_Hellinghausen Sven_Hellinghausen
Sven_Hellin...
Sven_Hellinghausen Sven_Hellinghausen
Sven_Hellin...
Sven_Hellinghausen Sven_Hellinghausen
Sven_Hellin...
Sven_Hellinghausen Sven_Hellinghausen

 

 

 

 


Sven M. Hellinghausen heißt der neue Dirigent der Siegerländer Bergknappenkapelle Niederschelden. Der 41 jährige Westerwälder, der sich in einem Auswahlverfahren des Orchesters durchsetzen konnte, übernimmt sein Amt von Markus Heider, der die Traditionskapelle in den vergangenen beiden Jahren musikalisch prägte.
Mit Hellinghausen ziehen die Bergknappen einen dicken Fisch mit reichlich Erfahrung an Land. Neben der Bindweider Bergkapelle leitet er auch die Bergkapelle Birken-Honigsessen. Bei beiden zeigt er eindrucksvoll, wie er auf lange Sicht erfolgreich ein Orchester aufbauen kann.
Neben seiner Tätigkeit als Dirigent arbeitet Hellinghausen als Komponist und Arrangeur bei namhaften Musikverlagen im In- und Ausland und veröffentlicht regelmäßig Blasorchesterliteratur. Aktuell erscheinen sein Klangbild „RHENUS“, welches den Rhein beschreibt, sowie ein 2016er Chartmix für Blasorchester. Sein Werk „Greyfriars Bobby“, das in England erschienen ist, hat bereits seinen Weg einmal um die Welt gemacht und wird u.a. sowohl in Australien als auch in Malaysia oder den USA gespielt.
Seine Zusammenarbeit mit Komponisten wie z.B. Kurt Gäble, Freek Mestrini oder Jan van der Roost geben ihm immer wieder neue Impulse sowohl für seine Arbeit als Komponist als auch als Dirigent.
„Der Fokus bei meiner Arbeit mit den Bergknappen liegt für mich bei einem klaren, kompakten sinfonischen Klang einerseits und bei sauberer Marschmusik andererseits“ bringt es Hellinghausen auf den Punkt.
Mit seiner ruhigen und zugleich bestimmten Art hat er bereits beim Probedirigat alle Knappen gepackt. Er hat genaue Vorstellungen, wie die Musik klingen soll und arbeitet am perfekten Sound.
„Wir sind sehr froh, einen fachlich so hochkarätigen und erfahrenen Dirigenten für uns begeistern zu können“ freut sich Carsten Daub, Vorsitzender der Siegerländer Bergknappenkapelle Niederschelden.
„Wir erhoffen uns entscheidende Impulse für die langfristige Ausrichtung der Kapelle und hoffen mit dieser richtungweisenden Investition in unsere Zukunft sowohl Jugendliche als auch ausgebildete Musiker für unser Orchester begeistern zu können.
Wer sich von den musikalischen Qualitäten von Dirigent und Orchester überzeugen möchte, hat dazu im laufenden Jahr noch einige Gelegenheiten. Herausragend ist dabei sicherlich das Adventskonzert am 4. Dezember sowie das Benefizkonzert mit dem Spielmannszug „St. Josef“ aus Dreis-Tiefbach am 23.10.2016 zu nennen.